logotype

"Yellow" (Artikelnummer: 12 001)

Zu bestimmten Zeiten, meistens Ende Mai bis Ende Juni (daher oft Maifliege genannt)  ist an vielen Seen ein mehr oder weniger großer Schlupf der Eintagsfliegen zu beobachten. (Ephemera Vulgata/ Dancia) Meistens im Tiefenbereich von 5-12 Metern. Nachdem diese am See aber nicht gleich verteilt schlüpfen, sind oft auch nur die, von Wind und Wellen angeschwemmten Larvenhüllen an der Oberfläche zu sehen. Daher Augen offen halten und gegebenenfalls die Stelle wechseln.

Hat man dann eine Stelle gefunden, oder hat das Glück bereits vor Ort zu sein, sollte man jedenfalls gerüstet sein, denn auch Renken sind Opportunisten, die das fressen was zur gegebenen Zeit am häufigsten verfügbar ist- sprich man sollte dann die passenden Imitationen parat haben. Eintagsfliegenlarven sind sehr geschickte Schwimmer die sich wellenförmig fortbewegen.

Gefischt werden können diese Imitationen auf mehrere Arten. Entweder 1) am Nachläufer mit langsamen Auf-und Abbewegungen, durchaus auch mal einen Meter über Grund. Oder 2) standardmäßig an der Hegene, hebend mit zuckendem Hebemuster, oder 3) an der Hegene mit Pose (eher empfehlenswert bei mittlerem Wellengang)

 

Hakengröße:
Preis: 4.50 EUR
zzgl. Versandkosten
Anzahl:
Copyright MAXXmarketing Webdesigner GmbH

Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb
2019  Michael-Bierbaumer